Freitag, 15.08.2014

AKWAABA- Willkommen!

Heute morgen hatten wir unsere erste Twi- Stunde. Das ist die Sprache, die sie hier in Kumasi sprechen. In Ghana gibt es allein 52 eigene Sprache und rund 100 Dialekte.

Wir haben heute erst mal die Betonung der Buchstaben gelernt und die Zahlen, sowie einzelne Wörter. Unser Lehrer meinte, dass wir nach diesem Jahr fließend Twi sprechen könnten. Da bin ich ja mal gespannt..

Hier mal so n kurzer Einblick:

fa- take

da- sleep

sa- dance

noa- cook  

0- kwee

1-baako

2-mmierm

Das mit der Betonung und der Aussprache ist übrigens echt nicht so easy going, wies hier jetzt vielleicht aussieht

Nach unserer Unterrichtsstunde, gab es wieder Mittagessen. Diesmal haben wir alle mit den Händen gegessen, so ist das hier üblich. Allerdings darf man nur mit der rechten Hand essen- auf gar keinen Fall die linke Hand dafür benutzen. Die ist nämlich unrein. So zeigt man oder gibt man Leuten hier auch nicht die linke Hand.

Nachdem Essen sind wir ein bisschen durch Kumasi gelaufen. Als erstes sind wir zu einer Bank, bei der wir Euros in Cedi umgetauscht haben. Der Kurs steigt und fällt immer mal wieder. Heute hab ich für 20Euro 96Cedi bekommen. Das ist für die Menschen hier ne Menge Geld.

Danach sind wir bisschen durch die ärmeren Teile der Stadt gelaufen. Das hat mir wieder so unendlich leid getan. Es lag überall sooooo viel Müll herum, Hühner und Ziegen sind quer durch die Gassen gelaufen, überall waren kleine Gräben, in denen total dreckiges Wasser lang lief, die Menschen saßen mitten im Müll und kochten sich ihr Essen auf ner Feuerstellen. Aber wiedermal waren die Menschen total gelassen und nur am Lachen. Jeder grüßte uns freundlich, winkte uns zu und vor allem die Kinder sprangen und riefen uns hinterher. Sie haben sich richtig gefreut uns zu sehen.

 

 

      

 

  

So was regt mich dann wieder total zum Nachdenken an. In Deutschland haben wir so unendlich viel, sehen alles als selbstverständlich, gehen arbeiten um uns Luxus zu leisten. Hier geht man arbeiten um seine Familie irgendwie satt zu kriegen. Und obwohl die Menschen hier nicht viel haben, kommen sie mir glücklicher vor, als die Leute in Deutschland. Bei uns geht es immer nur um mehr Leistung, mehr Besitz, mehr Geld, mehr mehr mehr.

 

Achja,noch was- Heute war Alinas 18. Geburtstag. Sie hat eine ordentliche „Dusche“ verpasst bekommen. Das ist hier so üblich an einem Geburtstag.Außerdem hat unser Gastdaddy für die kleine Party reichlich Bier eingekauft Dabei dachte ich, dass Alkohol hier tabu ist. Und wo wir grad beim Thema sind.. ich bin heute den 4. Tag rauchfrei. ( Ja Papa, ja Mama ich weiß, ihr seid stolz auf mich)

 

 

 

                                

       In diesem Sinne, Gute Nacht