Montag, 15.09.2014

Cape Coast

Am Freitag haben wir uns auf den Weg zur Cape Coast gemacht. Wir sind mit einem Minibus runter gefahren, haben ca 5 Stunden gebraucht und haben gerade mal 3 Euro dafür bezahlt. Ziemich billig dafür aber auch ziemlich unkonfortabel 

 

 

 

Als wir angekommen sind, wurden wir von unserem Cape Guide an der Busstation abgeholt und sind ins Hotel gefahren. Da kam dann der erste Schock  Mir war ja bewusst, dass ich in kein 5 Sterne Hotel komme.. aber so eine Absteige, die wir hatten, war schon echt ne Zumutung  Aber okay, wir haben für 2 Übernachtungen auch nur 6-7 Euro bezahlt  

Ich war einfach so froh, dass ich mein Moskitozelt mitgenommen habe. Das hat ein Boden drin, sodass ich nicht auf der ekligen Matratze schlafen musste  

Hier mal ein Bild von unserer Dusche! Die Toilette hab ich mal außen vorgelassen 

 

 

Nach dem wir unser Zimmer bezogen haben sind wir dann in eine Strandbar gegangen. Dort war dann wieder alles super. Es gab richtig leckeres Essen (Pizza, Nudeln, Burger, Salate) und reichlich Alkohol  Wir haben bis um 6 ordentlich gefeiert und richtig lustige Leute kennengelernt 

Nach 4 Stunden Schlaf ging es dann wieder in die Bar zum Frühstück mit Meeresblick. Für mich gab es Obstsalat mit Nutella- Crepe und  einem Bananen-Schoko- Milchshake. Leute ich sags euch, wenn man wochenlang nur Wurzeln und Bananen bekommt, ist sowas einfach ALLES 

Und danach sind wir dann runter an Strand. Die Sonne hat geballert ohne Ende und die Wellen waren riesig.  Es war einfach soooo schön gewesen!! 

 

 

 

 

 

Hab sogar das erste mal veruscht so eine Schüssel auf dem Kopf zu tragen, wie es die Leute hier immer tun. Das sieht so leicht aus, ist aber richtig richtig schwer. Habs nicht hinbekommen ohne festhalten 

 

 

 

Gegen Nachmittag haben wir uns dann hoch auf die Klippen beim Cape Coast Castle gesetzt- einer der schönsten Momenta überhaupt!!! 

Wir saßen dort 3 Stunden, haben Musik gehört, die Wellen beobachtet und uns den Sonnenuntergang angeschaut.

Man kann gar nicht wirklich beschreiben wie wahnsinnig schön das war.. 

 

 

 

 

 

Den Sonntag haben wir wieder gut gefrühstückt, am Strand gechilt, Fußball und Volleyball gespielt und sind gegen 16 Uhr wieder zurück nach Kumasi gefahren.