Samstag, 23.08.2014

Central Market, Kumasi

 

"Der Central Market ist groß, er ist laut, er ist vital, charmant und hässlich, er ist chaotisch, aber funktioniert.“

 

Der Markt in Kumasi ist einer der beeindruckendsten Märkte in Afrika. Er ist ca. 10 ha groß, sprich 14 Fußballfelder. Wir sind stundenlang durch den Markt gelaufen und kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Man findet dort eigentlich so ziemlich alles was man brauch... außer Obst. Da gab es überhaupt nicht viel Auswahl. Wir haben gerade mal ein paar Bananen, Papayas und Ananassen gesehen. In so vielen Büchern hab ich gelesen, dass es hier mengen an Mangos geben soll. Ich hab bisher noch keine einzige gesehen

Der Markt besteht eigentlich nur aus kleinen engen Gassen, wo gerade mal zwei Leute aneinander vorbeikommen. Links und rechts sind zum größten Teil Lädchen, die oft sehr klein, aber dafür sehr hoch sind. So haben viele eine Fläche von ca. 6m², sind dafür aber 6 Meter nach oben vollgepackt mit Sachen.

Wenn man den Markt von oben so betrachtet, sieht man eigentlich nur Wellbleche und denkt als erstes an ein Slumgebiet. Ich kann das gar nicht so richtig beschrieben, man muss den Markt einfach miterlebt haben. Ich habe unheimlich viele Bilder geschossen, damit ihr euch so uuuuungefähr vorstellen könnt, was dort überhaupt los ist.

 

 

Hier sieht man auf beiden Bildern den Markt von oben. Das zweite Bild ist nur ein kleiner Ausschnitt der Marktes. Als wir da oben standen, konnte man  noch viel viel mehr gesehen.

 

Afrikanische Riesenschnecken werden hier gerne gegessen  Da wird mir ganz anders wenn ich drank denke  Übrigens haben die noch gelebt,

 

Die armen Krebse lagen dort auch noch lebendig, zum Päckchen zusammen gebündelt

 

Der Markt liegt zum Teil auf dem Bahnhof wie man unschwer an den Schienen erkennen kann

 

verschiedene Samen und Nüsse.

 

Selbstgebaute Roller 

 

Das Fleisch wird dort vor Ort verarbeitet bzw direkt geschlachtet. So mussten wir uns mit angucken, wie gerade ein Huhn geköpft wurde. Ekelhaft   Also ICH würd da kein Fleisch kaufen, weil die Tiere echt unmöglich gehalten werden, es total unhygienisch ist und am ganzen Fleisch Fliegen sitzen 

 

Diese Frau hat ihre Hühner unten einem Netz in einer großen Schüssel auf ihrem Kopf durch die Gegend getragen. So etwas meine ich mit unmöglicher Haltung..

 

Die 2 armen Hühnchen sind ihr aus der Schüssel gefallen 

 

Schweinefüße 

 

Fisch gab es eigentlich an so gut wie jeder Ecke zu kaufen..

 

Samen und Gewürze..

 

Keine Ahnung was das ist, ich kann es nur vermuten 

 

 

Das ist so ein kleiner, aber total hoher Stofftladen, von dem ich vorhin erzählt hab 

 

Wir haben uns auch einige Stoffe gekauft und die danach zum Schneider gebracht. Ich hab mir 2 Taschen und eine kurze Hose bestellt. Bin schon auf Montag gespannt, wenn die Sachen endlich fertig sind

 

Koksnüsse  Davon haben wir uns eine gekauft und getrunken. 

 

 

Yam Wurzeln, die werden hier oft gegessen..