Sonntag, 30.11.2014

Cocoavillage am Bosumtwisee

Das Wochenende waren wir wieder mal am Bosumtwisee. Diesmal an einem anderen Fleck Namens Cocoavillage. Diese kleine Unterkunft wurde von einem Slowenen und seiner Freundin aufgebaut. 

Sie waren jahrelang als Bagpacker unterwegs- unteranderem auch in Ghana. Hier hat es ihnen so gut gefallen, dass sie beschlossen haben hier zu bleiben. 

Sie haben sich hier das Cocoavillage aufgebaut. Eine kleine Unterkunft für Urlauber am Bosumtwisee. Es ist wirklich ein sehr schöner Ort mit einer tollen Atmosphäre.

Die Frau des Slowenen hat dort noch eine kleine Kunstwerkstatt, in dieser sie verschiedene Kurse angbietet. 

Wir waren diesmal nur für eine Nacht dort. Wir sind von Kumasi richtung Kuntanase gefahren. Dort wurden wir von dem Besitzer des Cocoavillage mit einem Jeep abgeholt. Die Straßen zum Cocoavillage sind nämlich sehr schlecht und nur ungern fahren die Taxis dort entlang bzw verlangen einen sehr hohen Preis dafür. 

Dort angekommen bezogen wir unsere kleines Häuschen, die wirklich sehr schön hergerichtet waren. Es war super sauber, wir hatten Moskitozelte und frische Handtücher im Zimmer. Damit hatte ich nicht gerechnet.  Außerdem konnte ich von meinem Bett aus auf den See schauen. Wirklich sehr schön. 

 

Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, mieteten wir uns ein Bootchen und fuhren hinaus auf den See.

Am Abend saßen wir mit ein paar Bier und gutem Essen gemütlich auf der Terasse zusammen. 

Am nächsten Tag machten wir einen kleinen Ausflug in das Nachbardorf. Auf dem Weg dorthin begegneten wir vielen Kindern. Diese waren sehr vertraut, freuten sich über uns, nahmen uns an die Hand und wollten ständig fotografiert werden. 

 

 

Sehr erschreckend waren die Wohnverhältnisse der Leute. Das zu sehen, hat bleibende Eindrücke hinterlassen. Das ist eben das echte Afrika!