Freitag, 31.10.2014

Fleißige(s) Lieschen

 

Spülen, putzen, waschen und die Gastmama glücklich machen! 

 

Heute morgen sind Cecilia und ich zeitig aufgestanden und haben unsere Wäsche gewaschen. Das war wirklich mal wieder dringend nötig, da mein Sack schon überfüllt war (Dabei hab ich mir mal vorgenommen immer rechtzeitig zu waschen)  Man muss sich aber jedes mal aufs neue aufraffen, da es nicht mal eben damit getan ist, die Wäsche in die Maschine zu werfen. Naja.. jedenfalls haben wir die Wäsche heute mal eine Stunde eingeweicht. Ich habe gehofft, dass somit die Flecken mal aus meinen Oberteilen gehen- vergebens. 

Als wir mit waschen fertig waren, machten wir uns an das Chaos in der Küche. Es sah wirklich aus wie Sau  Die kompletten Schränke waren leer geräumt, das ganze Geschirr stand dreckig auf der Küchenanrichte verteilt und überall waren Fliegen um Ameisen. Man hatte nicht mal mehr Platz um irgendetwas abzustellen. Es hat die letzten Tage halt wirklich keiner einen Handschlag getan.. Weder wir, noch die Gastmama  Aber zu 2. haben wir das Chaos relativ schnell beseitigt. Nachdem wir dann auch noch den Kühlschrank sauber gemacht hatten, strahlte die Küche im neuem Glanz. Die Gastmama hat sich sehr gefreut.

Als dann auch noch unerwartet Lebensmittel gekauft wurden, waren auch wir glücklich! Endlich hatten wir nach etlichen Tagen mal wieder was zum Essen im Haus!! 

Am Abend haben wir uns dann alle zusammen gesetzt und einen Spül- und Putzplan aufgestellt, damit nicht noch einmal solch ein Chaos ausbricht und die Gastmama uns nicht alles hinterherräumen muss. Bei  15 Leuten fällt nämlich so einiges an.. 

 

Vorher-Nachher-Bilder: