Samstag, 20.12.2014

Papa in Ghana!!

Heute, nach ganzen 4 Monaten, konnte ich heute meinen Papa endlich wieder in die Arme schließen.

Ich habe über eine Stunde am Flughafen auf ihn gewartet. Ständig habe ich Richtung Ausgang geschaut um nach ihn zu sehen- und war irgendwie total aufgeregt.  Als ich ihn endlich entdeckt habe, musste ich direkt losheulen und bin auf ihn zugerannt. Eines der schönsten Gefühle jemanden nach so einer langen Zeit wieder in die Arme schließen zu können. Ich habe mich rießig gefreut! 

Nach langen Umarmungen haben wir uns auf die Suche nach einem Taxi gemacht. Wir haben auch relativ schnell eins gefunden. Allerdings hatte der Fahrer sich plötzlich selbst ausgesperrt.  Fing ja alles schon mal gut an  Zum Glück hatte er das Fenster noch einen Spalt offen, sodass wir nach einiger Zeit mit einem Stock das Auto wieder aufbekommen haben.

Und los gings zum Hotel..

Dort angekommen war ich total hin und weg. Wir hatten ein super Hotel, ein sauberes Zimmer mit Kühlschrank und Klimaanlage und ein riesiges Bett! Wenn man Monate lang nur in irgendwelchen Absteigen geschlafen hat, sag ich euch, dass das der pure Luxus ist. Mein Vater konnte gar nicht so richtig verstehen- warum ich vor Freude so ausgeflippt bin.  

Und als mein Papa dann die Sachen ausgepackt hat, welche Mama für mich gekauft hat, war ich total aus dem Häuschen. Ich konnte mich gar nicht mehr beruhigen  Endlich hatte ich wieder Käsetortellini mit Käsesoße, Bio-Käse, unmengen an Schokolade, Honig, Marmelade, Cornflakes und vieles mehr  Ich glaube der Vorrat wird mir für die nächsten 8 Monate definitiv reichen: 

Nach dem ich alle meine Sachen aus den Taschen gerissen habe, haben wir sie wieder sorgfältig einsortiert , im Restaurant noch etwas leckes gegessen und sind schlafen gegangen.