Mittwoch, 05.11.2014

Solid Rock und Nassei Education

Die letzte Woche schauten Alina, Jonathan und ich uns zwei andere Schulen an, an denen die anderen Freiwilligen untergebracht sind. Wir wollten einmal den Vergleich zu unserer Einsatzstelle sehen und haben dies vorher mit unserer Organisation Volunta abgesprochen. Wir sind nämlich aus mehreren Gründen nicht sehr zu Frieden mit unserer jetzigen Einsatzstelle im Mariah Estee Learning Center und denken über einen Schulwechsel nach.

 

Nassei Education:

An dieser Schule sind 5 andere Freiwillige von uns untergebracht. Allerdings hat mir die Schule nicht so zugesagt. Die Klassenräume waren alle dicht nebeneinander, manche Kinder wurden auf dem Balkon unterrichtet und es war wirklich sehr laut. Außerdem habe ich von den anderen Freiwilligen erfahren, dass man meistens nur beim Unterricht dabei sitzt und lediglich ein paar Hefte korrigiert oder den Kindern bei den Aufgaben hilft. 

 

Solid Rock:

An dieser Schule sind 3 andere Freiwillige von uns untergebracht. Hier hat jeder seine eigene Klasse in der er unterrichtet. Mir hat die Schule gut gefalle und ich könnte mir vorstellen hier zu arbeiten. Ich war zusammen mit Alina einen Tag bei den 1-2 Jährigen Kindern. Wir haben viel mit den Kindern und Lehrern gesungen. Es waren alle so begeistert, dass sie uns fragten, ob wir ihnen die Liedtexte alle aufschreiben könnten. Also bastelten wir nach der Schule ein Liederbuch, welches wir am nächsten Tag vorbeibrachten. 

Ich finde es gut, dass die 1-2 Jährigen Kindern nicht still am Tisch sitzen und das ABC lernen müssen. Allerdings fand ich es nicht so gut, dass die Kinder vor den Fernseher gesetzt wurden und sich die Teletubbies anschauen mussten oder irgendwelche Lernvideos. Aber als wir wieder mal Stromausfall hatten und der Fernseher glücklicherweise nicht mehr funktionierte, wurde viel gesungen und man konnte sich mit den Kindern beschäftigen. Außerdem ist es wirklich schön, dass die Kinder dort einen sehr großen Raum haben und sich zum Essen raus auf die Terasse setzen können. 

 

Allerdings werde ich kommende Woche von Montag bis Freitag, zusammen mit Alina, in einem Waisenhaus Probe arbeiten.Wir haben nämlich meinen Gastvater gefragt, ob es Möglichkeiten gibt hier in Kumasi in einem Waisenhaus zu arbeiten- das was wir eigentlich von Anfang an  machen wollte.

Alina und ich hatten nämlich ursprünglich mit Volunta einen Arbeitsvertrag in einem Waisenhaus, 2h von Kumasi entfernt. Mit dieser Einsatzstelle wurde es allerdings nichts, da es Probleme mit der Gastfamilie gab. So wurde uns alternativ ein Platz in der Schule angeboten. Eigentlich wollten wir nicht unterrichten, aber da es keine andere Möglichkeiten gab, stimmten wir zu.

Allerdings ist das Waisenhaus noch keine anerkannte Stelle vom Deutschen Roten Kreuz. Deshalb habe ich mit meiner Betreuerin von Volunta geschrieben und diese kümmert sich darum, dass die Stelle von Deutschen Roten Kreuz und Minsterium anerkannt wird. Wenn dies klappt und uns die Einsatzstellle ebenfalls zusagt, wären wir wirklich glücklich darüber. Falls nicht, werde ich zukünftig im Solid Rock arbeiten. 

Aber erst einmal die Woche abwarten und schauen wie es uns im Waisenhaus gefällt